UA-73371719-1
Autoren “Mysteriöse Zeitkapsel”
Cover: Serhat Fidanli (open door CONCEPT)
Benyamen Cepe wurde am 20. Januar 1981 in Füssen geboren. Er schreibt kontinuierlich  an Romanen und Kurzgeschichten, überwiegend im Genre Horror und Mystery. Mit „Todesdeal“ liegt nun seine erste Kurzgeschichte im Verlag der Schatten vor.
Benyamen Cepe
Yvonne Räbiger
 Yvonne Räbiger wurde im April 1986 in Sonneberg geboren. Sie schreibt über sich:  “Seit meinem 15. Lebensjahr schreibe ich mit Begeisterung Geschichten und Gedichte.  Ich habe meine Leidenschaft darin gefunden, mich durch Gedichte auszudrücken und  meiner Fantasie entsprungene Menschen durch meine Geschichten ein Stück real werden  zu lassen. Ein ausgesprochenes Wort ist nur ein Wort, doch aufgeschrieben auf einem Stück  Papier, wird es greifbar und ist für immer.”
wurde 1968 in Altötting/Bayern geboren und lebt seit 1997 mit ihrem Mann sowie vielen Kaninchen, Meerschweinchen, Katzen und Enten in der Nähe von Graz/Steiermark. Die Arzthelferin und Tierpsychologin veröffentlichte bisher zwei Sachbücher über Kaninchenhaltung sowie mehrere Kurzgeschichten in diversen Anthologien.
Regine Schineis
Marielle Bodenheimer wurde 1996 in Limburg an der Lahn geboren. 2015 beendete sie die Gymnasiale Oberstufe und plant, im Ausland zu studieren. Seit ihrem neunten Lebensjahr schreibt sie immer wieder kleinere Geschichten und veröffentlichte ihre erste Kurzgeschichte „nuit de monstres“ 2014 im net-Verlag. Weitere Veröffentlichung folgten und sind in Planung.
Marielle Bodenheimer
Detlef Schirrow
Studium der Philosophie, Promotion auf dem Gebiet der Religionssoziologie. Berufliche Neuorientierung aufgrund sozialer Veränderungen. Heute IT-Sicherheitsbeauftragter. Schreibt in der Freizeit Kurzgeschichten.
Nicole Geier widmet sich in ihrer Freizeit gerne verrückten Ideen, denen sie mit Stift oder Pinsel in Form von Tinte oder Farbe auf Blöcken ein Zuhause gibt. Aktuell studiert sie Theater- und Medienwissenschaften sowie Germanistik.  
Nicole Geier
Dr. Karsten Beuchert
1965 in Bad Schwalbach geboren, in Werther bei Bielefeld aufgewachsen, humanistisches Gymnasium in Wiesbaden, Studium der (Teilchen-)Physik in Mainz und Bochum, wohnt aktuell in München. Bei deutlicher Vorliebe für Fantastik (Science-Fiction, Fantasy, Surrealismus, Grotesken) lässt er sich gerne auch zu anderen Genres verführen. In den 90ern aktiv bei der Gruppe »Schreibhaus« in Bochum, seit 2008 beim Münchner »REALTRAUM«. Veröffentlichungen von Kurzgeschichten in diversen Anthologien  - eine Veröffentlichungsliste ist unter www.realtraum-muenchen.de/mitglieder/literatur/karsten-beuchert/  zu finden. Beschäftigt sich aktuell neben dem Brötchenerwerb in der IT mit spiraldynamischer Bewusstseinsevolution und verwandten Themen.
 Elisa Bergmann
Elisa Bergmann wurde 1984 im schönen Görlitz geboren und wuchs in den östlichsten Ecken Deutschlands auf. Sie ging später zum Studium nach Dresden und wohnt nun mit Kind und Kegel im nahe gelegenen Heidenau. … und wenn sie nicht gestorben ist, dann lebt sie noch heute.
Wolfgang Hachtel
Wolfgang Hachtel studierte Naturwissenschaften, wurde 1971 promoviert, habilitierte 1982 und ist seit 1989 Professor der Botanik an der Universität Bonn. Er schrieb Erzählungen (Der Fremde; Grenzen, überall), einen Roman (Die Söhne der Indios) und Reiseberichte (Als Wessi in der DDR; Sommer in Hellas,Oman). Er ist Erster Preisträger des Godesberger Literaturwettbewerbs 2012.
Jahrgang 1941, am Niederrhein geboren, lebte lange Zeit in Bonn. Studium: Deutsch, Geschichte, Kunsterziehung, moderne Linguistik, wohnt jetzt in Baden-Württemberg. Sie hat ihre Liebe zu Schreibwettbewerben entdeckt. So vielfältig wie die Schreibwettbewerbe sind, so abwechslungsreich sind auch ihre Geschichten: Erzählungen, Märchen, Fantasy-, Kriminal- und Spionagegeschichten. Darüber hinaus hat sie ein Buch mit Pferdegeschichten für Erwachsene geschrieben. "Erzähl mir nichts vom Pferd - Geschichten einer Pferdenärrin". www.ingakessautorin.de
Inga Kess
Foto: Brandner
Yannick Reimers fing als Künstler bei den Deichtorhallen Hamburg an. Mit dem türkischen Meneksche Chor trat er im Theater Haus im Park und im deutschen Schauspielhaus in Hamburg, als Schauspieler auf. Er spielte in Kinofilmen und Musikvideos mit. Als Autor gewann er mehrere Preise, 2014 den Bertini-Preis für „Die atmende Wand“. Er ist im Vorstand verschiedener Kulturvereine, setzt sich für Wertevermittlung ein und produziert Filme. Mehr auf: www.yannickreimers.de
Foto: Matthias Stolt
Yannick Reimers
 Shadodex   -  Verlag der Schatten