Quistis Fall 

“Serenade - Abendlied”

Über die Autorin

Quistis Fall hat schon in der Grundschule gern Geschichten geschrieben. Im Alter von zehn schrieb sie ein vierteiliges Epos – verteilt auf 12 Heftseiten: »Der Drache mit dem Regenschirm«, den ihre Grundschullehrerin mit »sehr gut!« quittierte und für einige Erheiterungen in der Klasse beim Vorlesen sorgte. Ihre Freude am Schreiben und dem Fach Deutsch wurde am Gymnasium später aufgrund des hohen Leistungsdrucks und durch Mobbing in der sechsten Klasse aber schnell gedämpft. Nachdem die Deutschlehrerin Quistis’ Mutter dann offenbarte, ihre Tochter könne keinen einzigen Satz richtig sprechen – oder schreiben –, wechselte Quistis kurz darauf die Schule und machte im Sommer 2008 ihr Abitur. (Übrigens mit Deutsch als Leistungskurs!) Bis zu ihrem sechzehnten Lebensjahr hat sie kaum ein Buch gelesen. Erst als eine Freundin ihr einen Roman von Susan E. Phillips auslieh, entbrannte eine wahre Leidenschaft fürs Lesen und innerhalb von drei Jahren las sie sich durch die Bestsellerlisten. Als sie schließlich »Eragon« von Paolini in die Hände bekam, dauerte es keine zwei Seiten und in ihr war der Wunsch zum Schreiben erneut entfacht. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Ausbildung zur Buchhändlerin und studierte kurz darauf Germanistik und Theaterwissenschaft. Heute arbeitet sie in einer Verwaltung und schreibt pro Jahr mindestens ein Buch – das dann erst mal schnell in der Schublade verschwindet. Wer übrigens glaubt, es sei schwer, ein Buch zu schreiben, hat noch nie eins überarbeitet! Serenade war ihr erster beendeter Roman und entstand im Zuge des National Novel Writing Month 2013.

Quistis Fall

Ihren Mystery-Thriller “Serenade - Abendlied” findet ihr hier:
Mehr Infos Mehr Infos
© Shadodex - Verlag der Schatten 2020 Kontakt/Impressum Datenschutz Über uns
SHADODEX Verlag der Schatten
SHADODEX Verlag der Schatten

Quistis Fall 

“Serenade - Abendlied”

Über die Autorin

Quistis Fall hat schon in der Grundschule gern Geschichten geschrieben. Im Alter von zehn schrieb sie ein vierteiliges Epos – verteilt auf 12 Heftseiten: »Der Drache mit dem Regenschirm«, den ihre Grundschullehrerin mit »sehr gut!« quittierte und für einige Erheiterungen in der Klasse beim Vorlesen sorgte. Ihre Freude am Schreiben und dem Fach Deutsch wurde am Gymnasium später aufgrund des hohen Leistungsdrucks und durch Mobbing in der sechsten Klasse aber schnell gedämpft. Nachdem die Deutschlehrerin Quistis’ Mutter dann offenbarte, ihre Tochter könne keinen einzigen Satz richtig sprechen – oder schreiben –, wechselte Quistis kurz darauf die Schule und machte im Sommer 2008 ihr Abitur. (Übrigens mit Deutsch als Leistungskurs!) Bis zu ihrem sechzehnten Lebensjahr hat sie kaum ein Buch gelesen. Erst als eine Freundin ihr einen Roman von Susan E. Phillips auslieh, entbrannte eine wahre Leidenschaft fürs Lesen und innerhalb von drei Jahren las sie sich durch die Bestsellerlisten. Als sie schließlich »Eragon« von Paolini in die Hände bekam, dauerte es keine zwei Seiten und in ihr war der Wunsch zum Schreiben erneut entfacht. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Ausbildung zur Buchhändlerin und studierte kurz darauf Germanistik und Theaterwissenschaft. Heute arbeitet sie in einer Verwaltung und schreibt pro Jahr mindestens ein Buch – das dann erst mal schnell in der Schublade verschwindet. Wer übrigens glaubt, es sei schwer, ein Buch zu schreiben, hat noch nie eins überarbeitet! Serenade war ihr erster beendeter Roman und entstand im Zuge des National Novel Writing Month 2013.

Quistis Fall

Ihren Mystery-Thriller “Serenade - Abendlied” findet ihr hier:
Mehr Infos Mehr Infos
© Shadodex - Verlag der Schatten 2020 Kontakt/Impressum Datenschutz Über uns