UA-73371719-1
Hoogs und das Auge von Detlef Schirrow Vielleicht kennen einige von euch Shayan Hoogs und Dr. Walken schon aus der Anthologie "Mysteriöse Zeitkapsel". Auch diesmal haben sie es wieder mit einem unerklärlichen Todesfall zu tun. In den Ruinen einer verlassenen Siedlung aus dem 17. Jahrhundert wird eine Leiche gefunden, die zunächst Rätsel aufgibt. Was ist dort geschehen? Und was hat das Institut für Tieftemperaturphysik (wieder) damit zu tun? Hoogs findet natürlich auch dieses Mal die Lösung und klärt sogar noch einen mysteriösen Todesfall aus dem 17. Jahrhundert auf.
Tee mit Kluntjes von Barbara Kloska Ein Unwetter zwingt Gina an einer alten Kate anzuhalten. Dort trifft sie auf den etwas schrulligen Hendrik, der ihr jedoch Unterschlupf gewährt. Der Grauhaarige wirkt zwar seltsam auf sie, im Laufe des Abends ändert sich jedoch ihr erster Eindruck, und sie beschließt am anderen Tag, als sie schon wieder unterwegs ist, dass sie mit ihm in Kontakt bleiben möchte. Warum aber sieht die Kate bei ihrer Rückkehr aus, als ob dort schon seit vielen Jahren keiner mehr wohnen würde? Hat sie sich etwa alles nur eingebildet? … Nein, hat sie nicht. Mehr wird aber nicht verraten.
Das Dachzimmer im Kopf von Daniel Huster Lange haben wir überlegt, wie wir euch diese Story näherbringen können, ohne zu viel zu verraten, ohne das, was diese Geschichte ausmacht, anzudeuten. Es geht nicht, denn was ist Realität, was ist Fiktion? Und was hat die alte, verlassene Holtzbrink-Villa damit zu tun, die sich der mittlerweile fast achtzigjährige Brandstifter Gustav für seinen letzten Coup ausgesucht hat? Wir können nur mehr so viel sagen, dass dieses Gebäude ein Geheimnis hütet, welches Realität und Fiktion zu mischen imstande ist.
Kalte Vergangenheit von Oliver Borchers Stellt euch vor, ihr wollt Irland erkunden. Plötzlich steht eine Frau vor euch, die euren Rucksack haben will, "Hunger" schreit, wütend "Ith do chac" wiederholt und dann wieder verschwindet. Am nächsten Tag müsst ihr mit ansehen, wie dieser Rucksack während einer Ausgrabung in Slievemore entdeckt wird. Er wirkt, als wäre er von einem Tag auf den anderen um hundert Jahre gealtert. Wie kommt der Rucksack da hin? Wer war diese Frau? Und was bedeutet "Ith do chac"? Begleitet uns nach Slievemore und erfahrt die schockierende Wahrheit.
Moore Hall von Inga Kess Diese mysteriöse Geschichte deckt ein Familiengeheimnis auf. Kennt ihr die Legenden über die "Banshee"? Sie kündigt Todesfälle innerhalb der Familie, der sie sich angeschlossen hat, an. Und sie ist nur für Familienmitglieder sichtbar. Wieso erscheint sie aber plötzlich Marie Luise Hilbert, die mit den Moores, deren Tod diese gespenstische Erscheinung stets ankündigt, gar nichts zu tun hat? Oder etwa doch? Und warum ist "Moore Hall" - das einst prächtige Herrenhaus der Moores in Irland - 1923 komplett abgebrannt?
Der verlorene Traum von Monika Grasl Große, gierige Baulöwen - wer kennt sie nicht? Die wollen und müssen sich einfach alles unter den Nagel reißen. So natürlich auch Arthur Hartmann. Dieses Mal hat er sich aber gewaltig verzettelt, denn der stillgelegte Freizeitpark, den er für eine Wellness-Anlage plattmachen will, wurde nicht aus Spaß an der Freude geschlossen. Seltsame Dinge sind dort geschehen und passieren dort auch während der Abriss- und Bauarbeiten. Warum? Das wird nicht verraten. Aber Hartmann hätte wohl besser mal etwas recherchiert.
Die Meerjungfrau von Ruben Brüstle Diese Geschichte erzählt euch von der verlassenen Bohrinsel "Gulfaks Alpha II" in der Nordsee. Warum dort seit Ende der 1980er Jahre niemand mehr ist, wird euch das Tagebuch eines damals dort stationierten jungen Mannes verraten. Es berichtet von verschwundenen Männern und davon, dass eine Meerjungfrau die Kerle geholt hätte. War aber wirklich eine Meerjungfrau dafür verantwortlich? Der Schreiber des Tagebuchs kann es erst nicht glauben. Doch dann sieht er sie. Sieht er sie aber tatsächlich? Lest doch einfach selbst, was damals dort geschehen ist.
Beelitz – Rückkehr des Todes von Oliver Henzler Die Beelitzer Heilstätten - einst Sinnbild der Hoffnung für viele kranke Frauen und Männer - sind heute nur mehr ein Beispiel dafür, dass der Verfall regiert, wenn der Mensch sich abwendet. Aber genau das macht die verlassenen Gebäude für Urban Explorer interessant. Solltet ihr jetzt auf die Idee kommen, Beelitz zu besuchen, sollten wir euch besser davon abraten, denn schon einige Neugierige haben diese dort mit dem Leben bezahlt. Warum? Der Titel deutet doch schon an, wer in diesen Häuserruinen regiert, oder?
Ipuana von P.C. Thomas Zwei befreundete Geschwisterpaare machen zusammen Urlaub. Sie mieten ein Boot, geraten aber in einen Sturm, der es in seine Einzelteile zerlegt. Glücklicherweise überleben alle dieses Unglück, weil sie an den Strand einer kleinen Insel gespült werden. Dort finden sie einen verlassenen Ort, und sie erinnern sich an die Warnung des Bootsverleihers, Ipuana nicht zu betreten. Warum? Das wird nicht verraten. Nachdenklich sollte nur stimmen, dass die Insel, auf der Ipuana liegt, plötzlich verlassen wurde und alle Bewohner auf dem Festland Zuflucht suchten. 
Grand Hotel von Julia Annina Jorges Der "Harzburger Hof" und seine Geschichte bildet das Gerüst für eine Story, die euch einen Schauder über den Rücken jagen wird. Warum hat es dort bereits ein paarmal gebrannt. Und weshalb steht das ehemals so prunkvolle Hotel eigentlich leer? Die junge Architektin Riccarda soll das Grand Hotel wegen einer geplanten Wiedereröffnung begutachten. Was sie im Ort darüber erfährt und am Ende im Hotel erlebt, verrate ich natürlich jetzt nicht. Das Gebäude ist nämlich gar nicht wirklich verlassen. Doch wer oder was "bewohnt" es jetzt?
Heim der Katzen von Johannes Harstick "... wir dachten an Nächte, da wusste man nie, ob eine Katze, ein Kindlein schrie ..." (Norbert Hummelt: Totentanz) Marius, der für ein Abrissunternehmen arbeitet, muss die Tasche seines Chefs, die dieser dummerweise in dem Objekt, das dem Erdboden gleichgemacht werden soll, vergessen hat, zurückholen. Leider muss er sich den Schlüssel dafür vom Nachbarn besorgen. Der ist, gelinde gesagt, etwas schrullig und warnt Marius davor, das Gebäude jetzt noch, wo die Nacht hereinbricht, zu betreten. Warum? Das wird natürlich nicht verraten.
Nach uns das Nichts von Tobias Habenicht Ein Team aus Spezialisten soll dem Phänomen, dass immer mehr Orte wie Inseln, Ruinen oder auch verlassene Dörfer plötzlich verschwinden, auf den Grund gehen. Und sie finden tatsächlich eine Erklärung dafür – eine Erklärung, die Angst macht. Was aber, wenn einige aus der Gruppe eigene Ziele verfolgen und während eines Experiments die gewonnen Erkenntnisse für ihre Zwecke nutzen? Lasst euch von dem Mann, der als Einziger überlebt hat, die Geschichte erzählen. Lasst euch erzählen, was wirklich in Mexico geschah.
Die Mutprobe von Monique Kelbing Das „Eastern State Penitentiary“, das schon seit vielen Jahren geschlossen ist, ist der Schauplatz der Mutprobe, der sich fünf Jugendliche stellen. Ganz ehrlich - sie hätten es besser gelassen. Was sie dort nämlich erwartet, könnt ihr euch nicht vorstellen. Und warum? Weil dort einst Methoden praktiziert wurden, die die Insassen in den Wahnsinn trieben. Und dieser Wahnsinn greift auch nach den Jugendlichen, die plötzlich „keinerlei Schmerz verspüren ... Keinerlei Schmerz! ... Kein Schmerz ... Schmerz“. Und diese Worte werden euch noch verfolgen!
Bonus: Der unheimliche Zug von Ilona Grüning (Gedicht) Ein leerer Zug. Blutige Sitze. Eine unheimliche Begegnung. Und ein Gespräch, das einem die Haare zu Berge stehen lässt. Zum Glück ist es aber nur … ätsch, sagén wir nicht. 
Mysteriöse Orte (Anthologie)
Taschenbuch
ISBN: 978-3-946381-08-2
344 Seiten
Preis: 13,95 €
 E-Book ISBN: 978-3-946381-09-9 (mobi) ISBN: 978-3-946381-10-5 (epub) Preis: 7,49 €
Lesung “Heim der Katzen” von Johannes Harstick: YouTube-Kanal: johliest
Taschenbuch inkl. Überraschung in unserem Shop erhältlich oder über den Buchhandel sowie in allen bekannten Online-Shops.  Das E-Book ist erhältlich in allen bekannten Online-Shops.   
2. Platz beim Vincent Preis in der Kategorie Anthologie
 Shadodex   -  Verlag der Schatten